WDR-Interview: Selbstanzeige - Späte Reue

7. Mai 2013

WDR-Interview: Selbstanzeige - Späte Reue

Die Versuchung bei der Steuer zu schummeln ist groß! Leider versteht das Finanzamt dabei keinen Spass, denn schon ein paar Kilometer mehr für die Fahrt zur Arbeit, kleine Ungenauigkeiten beim Arbeitszimmer oder die private Reise als Fortbildung kann zu einer Strafanzeige wegen Steuerhinterziehung führen. Die Strafen sind hart, weil nicht nur die hinterzogene Steuer und Zinsen darauf nachgezahlt werden müssen, üblicherweise wird auch eine saftige Geldstrafe festgesetzt und in Härtefällen droht das Gefängnis.

Dabei kennen die Finanzbeamten doch die meisten Tricks. Auch wer zwei drei Jahre mit der Schummelei durchkommt, ist nicht in Sicherheit, denn im Steuerhinterziehungsverfahren wird alles herangezogen, was die Steuerfahndung ermittelt:

Der Ausweg heißt Selbstanzeige!

Wir helfen Ihnen auch in solchen Themen weiter.

Im WDR Interview steht unser Vorstand, Steuerberater Cornelius Tschirdewahn, (Interessengemeinschaft der Lohnsteuerzahler NRW e.V.) Rede und Antwort!

Der Link zum Interview: http://www.wdr5.de/sendungen/profit/s/d/04.05.2013-18.05/b/spaete-reue.html