Rentner im Steuerstress!

10. April 2012

Rentnerglück!
Rentnerglück!

Als Studiogast hat Herr Cornelius Tschirdewahn (1. Vorsitzender der IDL NRW e.V.) schon seit 2010 beim WDR in der "Lokalzeit Düsseldorf" zum Thema Rente Stellung genommen.

Seither rufen wir in den lokalen Medien alle Rentner auf in die Beratung bei der IDL NRW e.V. zu kommen, denn die Landesfinanzämter haben detailierte Informationen über die Anzahl und Höhe der bezogenen Renten!

Die Ermittlung des steuerpflichtigen Teils von Renteneinkünfte ist für einen Laien kompliziert! Rentner müssen jedoch spätetens seit 2005 grundsätzlich davon ausgehen, dass die Rente steuerpflichtig ist und sich ggf. an einen Experten werden, der die Steuerpflicht im Einzelfall schnell überprüfen kann.

In vielen weiteren Berichten im lokalen Radio und im lokalen Fernsehen haben wir insbesondere in 2011 gewarnt, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis das Finanzamt eine Aufforderung zur Abgabe der Steuererklärung an Rentner versendet! Nun ist es soweit und schnell haben in NRW zig-Tausend Rentner Post vom Finanzamt erhalten. Sie werden aufgefordert die Steuererklärung gleich für fünf Jahr abzugeben.

Viele Betroffene wenden sich an uns und wir helfen mit allen notwendigen Maßnahmen:

  • Wir beantragen Fristverlängerung
  • Wir geben Tipps wie Kosten nachgewiesen werden können, auch wenn die Quittung wegeworfen wurde
  • Wir legen Einspruch ein
  • Wir beantragen die Nichtveranlagung, damit Sie als Rentner Ruhe vor dem Finanzamt haben!

Mittlerweile konnten wir schon vielen Betroffenen helfen und in den Sendungen der lokalen Medien diesen Betroffenen eine Möglichkeit geben von ihren Erfahrungen zu berichten.

Wir bleiben an dem Thema dran und verfolgen die Initiativen in anhängigen Klageverfahren!